Allgemein,  Bücher

Find me in the Storm

(Dieser Beitrag kann als Werbung verstanden werden, alle Angaben entsprechen meiner persönlichen Meinung. Das Buch habe ich selbst gekauft und nicht im Zuge einer Kooperation erstanden.)

Allgemeine Informationen

Titel: Find me in the Storm

Autor/in: Kira Mohn

Verlag: EndlichKyss bei Rowohlt

Seitenanzahl: 384 Seiten

Link zum Buch:https://amzn.to/32XS08P *

Klappentext:

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Persönliche Meinung:

(kann Spoiler enthalten, auch wenn ich versuche, diese zu vermeiden)

Ich habe ja bereits “Show me the Stars” und “Save me from the night” gelesen und hatte mich deshalb sehr auf den letzten und abschließenden Teil der Trilogie gefreut.

Wie auch bei den ersten zwei Bänden, fand ich das Cover wirklich toll. Es ist zwar nichts besonderes, da viele NA Cover ähnlich gestaltet sind, aber die Farbkombination und das Muster passen auch optisch gut zum Titel-

Inhaltlich konnte mich das Buch leider am Anfang nicht ganz so überzeugen. Obwohl ich Airin eigentlich aus den anderen zwei Bänden sehr sympathisch fand, ging sie mir als Protagonistin ein bisschen auf die Nerven. Ich kann nicht wirklich genau beschreiben warum, es was einfach nicht mehr ganz so viel Sympathie da.

Zu Beginn des Buches treffen wir Airin, die alleine die Pension in Castledunns führt. Zu ihren Gästen zur Zeit auch ihre Mutter, die nach einem Streit mit Airins Schwester dort ausgezogen und zu ihrer anderen Tochter “geflohen” ist. Allerdings ist Airins Mutter zur Zeit sehr anstrengend, sie ist unhöflich zu den Gästen und zeigt auch kein Bestreben, den Streit mit ihrer Tochter aufzuklären, obwohl sie an diesem nicht ganz unschuldig ist.

Airin bereitet sich auf ihre neuen Gäste vor, zu denen auch der TV-Moderator Joshua Hayes gehören wird. Zu Beginn ist Airin ihm gegenüber sehr skeptisch, da sie ihn in seiner Sendung eher arrogant eingeschätzt hätte. Doch die beiden lernen sich schnell besser kennen und Airin lernt ihn von einer anderen Seite kennen.

Natürlich kommt auch dieses New Adult Buch nicht ohne Drama aus, deshalb gibt es den Familienstreit, eine etwas spezielle Wette und Joshuas Vergangenheit, die den beiden das Kennenlernen etwas verkompliziert

Ich weiß nicht, ich fand die Story eigentlich echt schön, aber etwas überspitzt. Warum können sich nicht einfach mal zwei Menschen kennenlernen und ohne großes Drama zusammenkommen?

Würde ich das Buch weiterempfehlen?

Literarisch war das Buch definitiv gut und wer auf Drama steht, dem gefällt das Buch bestimmt sehr. Für mich war es an manchen Stellen aber leider etwas Too Much.

Ich hoffe, meine Rezension konnte euch einen Einblick in Find me in the Storm vermitteln.

Mich würde interessieren, ob ihr das Buch nun lesen würdet oder vielleicht sogar schon gelesen habt?

Liebe Grüße,

Franzi

Die mit * markierten Links sind Affiliate Links, durch welche ihr mich unterstützen könnt. Wenn ihr ein Produkt über diesen Link kauft, entstehen für euch keine weiteren Kosten .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingung zustimmen | accept privacy policy