Allgemein,  Books

Faye – Herz aus Licht & Lava

(Dieser Beitrag kann als Werbung verstanden werden, alle Angaben entsprechen meiner persönlichen Meinung. Das Buch habe ich selbst gekauft und nicht im Zuge einer Kooperation erstanden.)

Allgemeine Informationen:

Titel: Faye – Herz aus Licht & Lava

Autor/in: Katharina Herzog

Verlag: Loewe

Seitenanzahl: 400

Link zum Buch: https://amzn.to/2WCodPV *

Klappentext:

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …

Persönliche Meinung:

(kann Spoiler enthalten, auch wenn ich versuche, diese zu vermeiden)

Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem Katharina Herzog es bei einer Lesung auf der Buchmesse vorgestellt hat. Ich war unheimlich gespannt auf das Setting, da Island für mich auch sehr besonders ist und ich auch unheimlich gerne einmal dorthin möchte.

Mir war natürlich von vornherein bewusst, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt, die Altersempfehlung liegt bei 14-17.

Die Protagonistin, Faye, ist 17 und total genervt von ihrer Mama, die sie mit nah Island schleppt. Ich glaube das war eine der wenigen Sachen, die Faye mir etwas weniger sympathisch machte. Ich hätte sehr gerne mit ihr getauscht und konnte nicht verstehen, warum sie so genervt ist.

Aber vermutlich liegt das am Alter, als ich 17 war hab ich mich auch gegen alles gestellt, was meine Eltern wollten.

Ich finde, dass Fayes Verhalten aber an den meisten Stellen ihrem Alter entsprechend und nachvollziehbar.

Leider fande ich die Geschichte an manchen Stellen etwas vorhersehbar, manchmal habe ich auch nicht verstanden, warum die Protagonistin nicht dieselben Schlüsse zieht wie ich. Dagegen hat sie manche Eigenarten teilweise einfach hingenommen, als wären sie normal. Dieses Verhalten der Protagonistin fand ich leider etwas sonderbar.

Trotzdem hatte ich sehr viel Spaß, „Faye“ zu lesen und ich habe ab einem gewissen Punkt auch nicht mehr aufhören können.

Sternebewertung: 4/5

Würde ich das Buch weiterempfehlen?

Ja, vor allem an jüngere Leser. Gerade so im Alter 14-17 finde ich, kann man diese Geschichte sehr gut lesen. Es war für mich erfrischend, mal wieder ein Buch für ein jüngeres Publikum zu lesen. Meiner Schwester werde ich dieses Buch definitiv ans Herz legen.

.

Ich hoffe, meine Rezension konnte euch einen Einblick in “Faye” vermitteln.

Mich würde interessieren, ob ihr das Buch nun lesen würdet oder vielleicht sogar schon gelesen habt?

Liebe Grüße,

Franzi

Die mit * markierten Links sind Affiliate Links, durch welche ihr mich unterstützen könnt. Wenn ihr ein Produkt über diesen Link kauft, entstehen für euch keine weiteren Kosten .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbedingung zustimmen | accept privacy policy