Allgemein,  Books

Nur über seine Leiche

(Dieser Beitrag kann als Werbung verstanden werden, alle Angaben entsprechen meiner persönlichen Meinung. Das Buch habe ich selbst gekauft und nicht im Zuge einer Kooperation erstanden.)

Allgemeine Informationen

Titel: Nur über seine Leiche

Autor/in: Brenda Strohmaier

Verlag: Penguin Verlag

Seitenanzahl: 336

Link zum Buch: https://amzn.to/2n6rJo6 *

Klappentext

Zehn Jahre lang versuchte Brenda Strohmaier, ihren Freund vom Heiraten zu überzeugen. Kaum hatte er endlich »Ja« gesagt, war sie plötzlich: Witwe. Mit 44. Fort war ihr kluger, schöner Mann, zurück blieb sie mit Trauerschmerz plus Bürokratieirrsinn. Und Fragen. Wie soll das gehen, so ein Leben und Lieben danach? Kann man mit Mitte 40 noch mal von vorne anfangen? Sie beschließt, der erzwungenen Rückkehr ins Single-Dasein ein paar neue Erkenntnisse abzutrotzen. Reist ein paar Monate durch die Welt, konsultiert Nachlassexperten, Meditationslehrer, Friseure, küsst eine Frau. Fazit ihrer irrwitzigen Odyssee: Bedingt lustig, dieses „verwitwet“. Aber verdammt lehrreich.

Persönliche Meinung

(kann Spoiler enthalten, auch wenn ich versuche, diese zu vermeiden)

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch anfrage. Schließlich bin ich nicht verwitwet noch werde ich es in naher Zukunft sein. Trotzdem habe ich letztendlich dafür entschieden, unter anderem auch, weil es mich einfach interessiert hat. Ich habe in der Vergangenheit bereits ein paar geliebte Menschen gehen lassen müssen und gehofft, dass auch ich mir aus dem Buch was mitnehmen kann.

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Autorin legt sehr viel Humor in ihren Schreibstil und kann über sich selbst lachen. Es handelt sich hier nicht um ein ,,ich bin soooooooo traurig, weil mein Mann tot ist” Buch, sondern sie schreibt darüber, wie sie mit ihrer Trauer, Einsamkeit und ihrem Leben als Witwe weitermacht. Anstatt sich jahrelang in ihrem Zimmer zu verstecken, geht sie auf Weltreise, lernt Leute kennen und behält sich aber trotzdem ihren verstorbenen Mann im Herzen. Zwischendurch finden sich auch immer mal wieder Briefe, die sie an ihren Mann schreibt und bei mir das ein oder andere Tränchen ausgelöst haben.

Brenda Strohmaier hat mit ,,Nur über seine Leiche” einen Rahmen geschaffen, mit der eigenen Trauer umzugehen, gleichzeitig aber auf sich selbst zu achten und weiterzumachen. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch lesen durfte.

Würde ich das Buch weiterempfehlen?

Es ist wirklich ein schönes Buch und sollte es irgendwann die Situation geben (was ich nicht hoffe), dass meinen Partner oder andere geliebte Menschen verliere, werde ich definitiv nochmal nach dem Buch greifen. Außerdem würde ich das Buch empfehlen, wenn vielleicht der Tod eines Geliebten Menschen (Krankheit, etc.) in Aussicht ist.

Ich hoffe, meine Rezension konnte euch einen Einblick in “Nur über seine Leiche” vermitteln.

Mich würde interessieren, ob ihr das Buch nun lesen würdet oder vielleicht sogar schon gelesen habt?

Liebe Grüße,

Franzi

Die mit * markierten Links sind Affiliate Links, durch welche ihr mich unterstützen könnt. Wenn ihr ein Produkt über diesen Link kauft, entstehen für euch keine weiteren Kosten .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbedingung zustimmen | accept privacy policy