Allgemein

Dankbarkeit

Beziehungen zerbrechen.

Freundschaft. Liebe. Geborgenheit.

Meist entsteht aus dem Verlust Trauer, dann Wut.

Oft Hass.

Doch warum hassen wir?

Haben wir nicht selbst entschieden, zu lieben?

Warum sind wir nicht dankbar?

Für die Freundschaft, die Liebe, die Geborgenheit,

die wir erfahren durften?

Die Menschen, die wir in unser Leben lassen,

prägen uns.

Formen uns.

Und wenn sie unser Leben wieder verlassen,

dann haben sie ihre Aufgabe erfüllt.

Was ihre Aufgabe war, werden wir vielleicht nie erfahren.

Vielleicht war es, uns durch eine schwere Zeit zu helfen.

Vielleicht, uns zu zeigen, dass wir es wert sind, geliebt zu werden.

Vielleicht, um uns zu stärken.

Oder sie waren einfach da, um uns zu unterhalten

und uns Erfahrungen zu schenken.

Was immer es war, wir sollten dankbar sein.

Dankbar, denn ohne sie, wären wir nicht, wer wir sind.

Dankbar, denn oft erfüllen sie ihre Aufgabe, ohne es zu wissen.

Dankbar, denn auch wir dürfen sie formen.

Ich bin dankbar.

Für jeden Menschen, der jemals in meinem Leben war.

Denn ohne diese Menschen, wäre ich nicht, was ich heute bin.

Und wenn ich ehrlich bin, find ich mich ziemlich cool.

Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbedingung zustimmen | accept privacy policy